Der chinesische Yuan steht an einem historischen Tiefpunkt und das ist gut für Bitcoin (BTC)

Im Gegensatz zu Bitcoin wird der Wert des chinesischen Yuan von der Zentralbank Chinas festgestellt und kontrolliert. Die People’s Bank of China (PBoC) passt den Kurs an, um die Stabilität der chinesischen Wirtschaft sicherzustellen. Derzeit befindet sich der Wechselkurs des Yuan an einem historischen Tiefpunkt. Experten zufolge könnte dies einen positiven Effekt auf Bitcoin haben.

Neues Gesetz sorgt für Spannungen zwischen den USA und China

Die Einführung und Verabschiedung eines neuen Sicherheitsgesetzes in Hongkong hat die Spannungen zwischen den USA und China verstärkt. Diese Spannungen könnten Bitcoin in den nächsten Wochen und Monaten helfen.

Der Ausgangspunkt des Gesetzes ist die Bekämpfung des angeblich „wachsenden Terrorismus“. Viele in Hongkong und in der internationalen Gemeinschaft sehen jedoch in dem neuen Gesetz eine potenzielle Bedrohung für die Demokratie in der Region. Hongkong wurde 1997 von den Briten an die Chinesen unter der Bedingung übergeben, dass eine Demokratie bis 2047 aufrechterhalten wird. Das neue Sicherheitsgesetz ist daher umstritten.

Als Antwort auf diese Entwicklung soll das Weiße Haus planen, Sanktionen gegen chinesische Unternehmen zu verhängen. Bislang wurde zwar noch nichts Konkretes bestätigt, aber die Androhung von Sanktionen hat die Entwicklung von Wechselkursen beeinflusst.

All dies hat verheerende Folgen für den Kurs der chinesischen Währung. Der Yuan hat den niedrigsten Stand seit dem 27. Februar 2008 erreicht.

Bitcoin kann von diesem Trend profitieren

Des einen Leid ist des anderen Freud. Der Einbruch des Yuan könnte dem Bitcoin-Kurs helfen. Jeff Dorman ist der CIO von Arca und war Investmentbanker bei den Lehman Brothers und Citadel. Er schrieb vor kurzem:

„Achtung! Im Frühjahr/Sommer 2019 fiel der chinesische Yuan gegenüber dem US-Dollar auf einen Tiefststand und dies trug wesentlich zum Preis von Bitcoin bei. Als der Yuan dagegen im Herbst 2019 stärker wurde, stürzte der Preis von Bitcoin ab. Raten Sie mal, welche Währung wieder an einem  Tiefpunkt angelangt ist?“

2019 konnte Bitcoin also von dem Handelskrieg zwischen China und den Vereinigten Staaten profitieren. Aber nicht nur letztes Jahr fiel ein sinkender Kurs des Yuan mit einem steigenden Bitcoin-Kurs zusammen. Chris Burneke schrieb, dass es ein ähnliches Muster 2015 und 2016 gab:

„Wenn der chinesische Yuan gegenüber dem US-Dollar weiter schwächelt, könnte es zu einer Wiederholung der Jahre 2015 und 2016 kommen (siehe unten), in denen die Stärke der Bitcoin mit der Schwäche des Yuan zusammenfiel.“

Afbeelding

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.