Bitcoin zu verwenden, wird genauso einfach wie den Dollar oder Euro

Jesse Powell ist der Geschäftsführer der Krypto-Börse Kraken. In einem vor kurzem veröffentlichten Interview mit Bloomberg sagte er, dass Bitcoin bald genauso einfach zu nutzen sein wird, wie der amerikanische Dollar. Dafür müssten jedoch noch einige Tools entwickelt werden.

Powell über Bitcoin und den Dollar

„Es wird nicht lange dauern, bis die gesamte Technologie hinter Bitcoin einfach verschwindet und wie der US-Dollar wird sie etwas sein, bei dem niemand wirklich versteht, wie sie funktioniert, sondern sie einfach benutzt“, sagte er.

Powell fügte hinzu, dass es nicht notwendig ist, dass Bitcoin über die Blockchain verschickt werden. Eine weitere Schicht um die Blockchain könne diese Aufgabe übernehmen. So könnten Bitcoin-Überweisungen zukünftig für die breite Masse einfacher sein.

Ist Bitcoin eine gute Anlage zur Absicherung?

Für eine lange Zeit schien es so, als würde sich Bitcoin von den Schwankungen des Aktienmarktes loseisen können. In den vergangenen Monaten wurde jedoch mehr als deutlich, dass der Bitcoin-Kurs von der Unsicherheit auf dem Aktienmarkt beeinflusst wird. Dies könnte Bitcoins Rolle als Anlage zur Absicherung infrage stellen.

Joe Weisenthal schrieb für Bloomberg über dieses Thema:

„Trotz der außergewöhnlichen Marktvolatilität ist Bitcoin nicht auf neue Höhen gestiegen. […] Damit entfällt das Argument, dass eine Wirtschaftskrise gut für Bitcoin ist. Nicht nur, dass es nicht so schnell gegangen ist, sie hat sich bei dieser Volatilität sogar in dieselbe Richtung wie der S&P bewegt. […] Dies untergräbt das Argument, dass Bitcoin gut für die Fächerung Ihres Portfolios ist.“

Seine Kunden bestehen auf Bitcoin

Trotz der zunehmenden Korrelation zwischen Bitcoin und dem amerikanischen Aktienmarkt denkt Powell, dass Anleger Bitcoin als sichere Anlage betrachten, da die Gesamtzahl der Coins der Kryptowährung feststeht. Ihm würde dies immer wieder in Gesprächen mit Kunden von Kraken auffallen. Bei diesen Kunden handelt es sich Hedge-Fonds, Vermögensverwalter und Verbraucher.

„Man kann nichts mehr in Dollar bewerten. Die Inflation wird hier sehr bald aus dem Ruder laufen. Ich würde Bitcoin als Absicherung gegen diese Inflation kaufen”, sagte er.

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.