Binance will Krypto-Derivate anbieten und Konkurrenz hinter sich lassen

Binance will sich auf den Markt für Krypto-Derivate einbringen. Damit wird die Börse in Konkurrenz mit dem Unternehmen BitMEX stehen. Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte darüber, dass die Börse sich mit dem Derivatehandel beschäftigt.

„Perpetual Swaps“ möglich machen

In einem Interview mit The Block sprachen Raakhee Miller und Steven Brucato von Bitsian darüber, dass Binance an einer Plattform arbeitet, auf der „Perpetual Swaps“ möglich sind. Dabei handelt es sich um eine Art Terminkontrakt (Futures). Bei diesem Finanzprodukt „wettet“ man darauf, ob der Kurs von Bitcoin und anderen Kryptowährungen steigt oder sinkt. „Perpetual Swaps“ sind vor allem in Asien als Finanzinstrument beliebt.

Miller sagte auf Asien hinweisend: „Perpetual Swaps sind eine echte Krypto-Erfindung und werden hauptsächlich auf der anderen Seite der Welt gemacht.“

Was sind „Perpetual Swaps“ genau?

Ein Perpetual Swap ist ein Terminkontrakt (Future), also eine börsengehandelte Form eines Termingeschäfts. Der Unterschied zu einem normalen Termingeschäft ist, dass es hierbei keinen Ablauftermin gibt und stündlich abgerechnet wird. Durch dieses Angebot setzt Konkurrent BitMEX Millionen um. Auch OKEx bietet neben BitMEX diese Krypto-Futures an. Im März verarbeiteten diese beiden Unternehmen täglich ein Volumen von mehr als 2,1 Milliarden US-Dollar.

Technologie muss verbessert werden

Brucato und Miller beraten Binance bei der Entwicklung der Technologie (dem sogenannten Matching Engine), welche für den Handel der Derivate verwendet werden soll. Der Algorithmus des „Matching Engines“ muss dafür sorgen, dass Käufer und Verkäufer automatisch aneinander gekoppelt werden.

Bei der Technologie von Konkurrent BitMEX hapert es Brucato und Miller zufolge. Dadurch können nicht alle Käufe schnell genug abgewickelt werden. Bereits seit einiger Zeit klagen Kunden darüber, dass das System von BitMEX überlastet ist. Brucato sagte, dass Binance dieses Problem durch bessere Technologie umgehen will.

Binance in Konkurrenz mit BitMEX und OKEx

Wie will Binance mit der Konkurrenz mithalten? „Bereits jetzt hat Binance einen großen Kundenstamm. Außerdem hat Binance im Vergleich zu BitMEX und OKEx strenge Regeln für KYC“, erklärte Brucato. Wenn es Binance gelingen sollte, die notwendige Genehmigung aus den USA zu erhalten, hätte das Unternehmen einen gewaltigen Vorsprung. Auch will Binance das Angebot der Futures für mehrere Coins als die Konkurrenz anbieten.

Image via Unsplash

Check Also

Politik: Facebook sollte Libra vergessen und Bitcoin nutzen

Generell gibt es nur wenige Politiker, die pro-krypto sind. Das kann auf verschiedenen Faktoren wie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.