Charlie Lee rechnete mit Litecoin-Kurs in Höhe von 1000 US-Dollar

Charlie Lee, der Entwickler der Kryptowährung Litecoin, wird noch immer dafür kritisiert, dass er Litecoin während ihres Rekordhochs verkauft hat. Nun war er zu Gast bei dem bekannten Podcast „Off the Chain“ mit Anthony Pompliano. Dort sprach er darüber, warum er die Coin entwickelte, wie sich die Krypto-Welt in den letzten 10 Jahren verändert hat und über die Zukunft von Litecoin.

Warum verkaufte Lee seine eigene Kryptowährung?

Pompliano stellte Lee ein paar schwierige Fragen. Unter anderem wollte er wissen, was den Entwickler dazu gebracht hatte, seine eigene Kryptowährung bei einem Preis von rund 300 Dollar (262 Euro) zu verkaufen. Darauf antwortete Lee:

„Ich dachte eigentlich, dass Litecoin noch viel mehr wert sein wird. Ich dachte nicht, dass das der Höhepunkt ist. Ich habe eigentlich erwartet, dass der Hochpunkt bei 1000 Dollar liegen wird.“

Niemand kann den Preis vorhersagen

Dies sagte er natürlich, nachdem der Preis bereits deutlich gesunken war. Jedoch kann niemand die Preise von Kryptowährungen vorhersagen. Auch Lee scheint nun vorsichtiger zu sein. Auf die Frage, wie sich die Kurse von Bitcoin und Litecoin entwickeln könnten, sagte er:

„Wenn jemand behauptet, dies zu wissen, dann lügt er. Niemand weiß, ob der Preis steigt oder sinkt. Ich habe ein paar Bullen- und Bärenmärkte gesehen. Manchmal erholen sie sich. Wer weiß? Ich denke, dass wir nun beginnen die Erholung zu sehen. Aber gehen Sie nicht All-In. Ich sage den Leuten, dass sie niemals All-In gehen sollten.“

Der aktuelle Litecoin-Kurs…

Momentan ist eine Litecoin rund 67 Euro wert. Auch wenn dies natürlich weit von den Spitzenpreisen des vorletzten Winters entfernt ist, hat sich der Preis doch seit Beginn dieses Jahres verdoppelt. Ob Litecoin auf das genannte Ziel von Lee in Höhe von 1000 Dollar steigen kann, bleibt abzuwarten.

Wollen Sie in Kryptowährungen wie Litecoin investieren? Lesen Sie hier, wie man digitale Coins kaufen kann.

Image via Unsplash

Check Also

Ledger verkauft doppelt so viele Wallets nach Hackerangriff auf Binance

Ein wichtiger Aspekt für Krypto-Investoren ist die sichere Verwahrung von Coins. Manchmal werden Anleger besonders …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.