Uber Bitcoin: Fahrer werden kreativ um Bitcoins zu akzeptieren

Uber Bitcoin eine interessante Kombination, Uber dementiert jedoch die Integration von Bitcoin. Jedoch werden Uber Fahrer  kreativ um Trinkgelder mit Bitcoins zu erhalten.

Ob Uber Bitcoin Zahlungen in ihr System integriert, beantwortet das Unternehmen offiziell mit nein. Aber das hält Uber Fahrer trotzdem nicht davon ab Bitcoins für Fahrten zu akzeptieren. Einige Fahrer befestigen einen großen QR-Code auf der Rückseite des Sitzes, während andere Visitenkarten mit einer Bitcoin Wallet-Adresse als QR-Code erstellen, um Trinkgeld zu sammeln. Eines ist sicher: diese Geschichte ist noch lange nicht vorbei.

Lesen Sie auch: Uber dementiert Pläne zur Bitcoin Integration

Uber Bitcoin – eine interessante Kombination

Es gibt durchaus ein paar Ähnlichkeiten zwischen Bitcoin und Uber, da beide versuchen, den gleichen Punkt zu beweisen. Zentrale Dienste, sei es in der Finanzlage oder im Verkehrssektor ist, gehören der Vergangenheit an. Es ist Zeit den einzelnen Personen mehr Macht zur Verfügung zu stellen, um sie machen zu lassen was sie wollen und darüber hinaus ein bisschen Geld nebenher zu verdienen. Dezentralisierung ist der richtige Weg und beide, Bitcoin und Uber, werden in dieser Hinsicht immer beliebter. Allerdings gibt es offenbar keine Mischung von Bitcoin und Uber an dieser Stelle. Ein möglicher Grund dafür könnte sein, dass Bitcoins Zahlungprozess kein geeignetes „Abbuchungssystem“ ermöglicht und dies ist es was Uber so beliebt macht. Wann immer jemand eine „Bestellungen“ für eine Fahrt durch Uber aufgibt, erfolgt die Zahlung, durch Abbuchung von der Kreditkarte des Anwenders oder automatisch vom Bankkonto, so bald das Fahrzeug verlassen wird. Bitcoin Zahlungen können jedoch nicht automatisch belastet werden, da der Anwender jede Transaktion bestätigen muss die an das Netzwerk gesendet wird. Die Automatisierung dieses Prozesses ist –noch- nicht möglich ist ,da eine automatisierte Belastung des Bitcoin Wallets durch einen Drittanbieter ein Sicherheitsrisiko darstellen könnte. Während einige der weltweit brillantesten Entwickler versuchen einen Weg zu finden um dieses Problem zu lösen, nehmen Uber Fahrer die Dinge selbst in die Hand, indem sie offen Bitcoin akzeptieren. Ein sehr riskantes Vorgehen, da Uber Fahrern – technisch – nicht erlaubt ist Kunden nach Trinkgeld zu fragen. 20% Trinkgeld wird automatisch für jede Transaktion auf den Fahrpreis hinzugefügt und Uber würde sich eher von solch eines „doppelten Trinkgeldes“ distanzieren.

Ein QR-Code oder eine Visitenkarte – Uber Fahrer mögen Bitcoin

Wegen dieser Haltung von Uber sind ihre Fahrer nicht in der Lage Tringeld in Bar oder durch andere traditionelle Zahlungsmittel zu akzeptieren. Bitcoin ist alles andere als traditionell und Zahlungen werden von Uber nicht aufgezeichnet. Dies macht Bitcoin zu einer perfekten Lösung für Uber Fahrer, die auf diesem Weg ein bisschen Tringeld sammeln möchten. Ob diesen Fahrern Konsequenzen drohen bleibt abzuwarten, da Uber noch keine offizielle Erklärung über diese Praktiken herausgegeben kann.

Englische Originalfassung

Image via flickr.com, Francis Storr, CC

Check Also

Das Internet Archive akzeptiert Bitcoin-Spenden

Das Internet Archive, ein gemeinnütziges Projekt, welches die Archivierung von Netzpublikationen fördert, hat jetzt Stellung …

2 comments

  1. Wie kommst du darauf, dass Uber dezentral ist? Es ist im Grunde ein Taxi-Zentrale die Fahrten an mehr oder weniger unabhängige Fahrer vermittelt und auch das Inkasso zu jeder Fahrt betreibt. Es ist das Gegenteil von dezentral, es ist zentral!

    • Uber ist nicht vollkommen dezentral aber auch nicht zentral. Im Gegensatz zu Taxi Zentralen gibt es keine zentrale Anlaufstelle von wo aus die Fahrten vermittelt werden. Der Kunde kann sich seinen Fahrer selbst aussuchen oder den Fahrer in unmittelbarer Nähe anfordern. Der Fahrer kann, aber muss auch nicht alle Fahrten annehmen und jeder hat theoretisch die Möglichkeit sich bei Uber anzumelden und Fahrer zu werden. Uber ist eine Plattform ohne direkte Vermittlung, also kann man schon von einem dezentralen Dienst sprechen.
      Ob eine vollkommen dezentrale Fahrervermittlung momentan überhaupt möglich ist, ist die andere Frage. (http://lazooz.org)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.