BitPay veröffentlich Bitcoin Debit Karte

Der Bitcoindienstleister BitPay hat sein neuestes Produkt vorgestellt – eine bitcoinbasierte Visa Debit Karte. Mit der Prepaid Bitcoin Debit Karte können Benutzer überall dort mit Bitcoin bezahlen, wo Visa akzeptiert wird. Die BitPay Karte ist derzeit nur für Kunden in den USA verfügbar. Das Kerngeschäft von BitPay besteht im Wesentlichen aus Dienstleistungen für Händler die Bitcoin von Kunden akzeptieren möchten.

Die neue Debitkarte des Unternehmens wurde entwickelt, um die verfügbaren Optionen für Bitcoinnutzer zu erweitern. Damit können Bitcoinnutzer nun auch bei Händler mit Bitcoin bezahlen, die keine Bitcoins akzeptieren. Die Karte wurde im Konsens der Blockchain Konferenz 2016 vorgestellt. BitPay’s Debitkarten-Ankündigung zeigt wohl, dass das Unternehmen die Probleme der „real-World“-Bitcoinnutzer angehen möchte. Die BitPay-Karte richtet sich an Kunden statt an Händler, obwohl beide Seiten unterstützt werden müssen, um die Einsatzmöglichkeiten von Bitcoin weiter zu steigern.

„Eines unserer Hauptziele bei BitPay ist, Personen es zu ermöglichen, in ihren täglichen Leben Bitcoin zu verwenden,“ – Corey Glaze, Sr. Sales Engineer BitPay

Während Bitcoinzahlungen viele Vorteile gegenüber Debkartenzahlungen haben, gibt es keinen Zweifel, dass Karten öfters akzeptiert werden. BitPay’s Partnerschaft mit Visa bedeutet, dass die Karte weltweit bei Millionen von Händlern verwendet werden kann. Die Nutzer können auch Bargeld von Geldautomaten abheben. Verglichen zu früheren Zahlungskarten auf Bitcoin-Basis, bietet die BitPay Karte eine wettbewerbsfähige Kostenstruktur.

Es fallen keine Gebühren, für das Aufladen von Bitcoins auf die Karten oder die Nutzung der Karte in den USA, an. Gebühren werden lediglich fällig, bei der Inbetriebnahme der Karte, Abheben vom Geldautomat oder bei Transaktionen die eine Währungsumrechnung verlangt. Die Webseite, auf der die BitPay-Kunden ihr Konto verwalten können, ist auch für mobile Geräte geeignet. Davon profitieren die Kunden, da Informationen ihrer Konten so leicht zugänglich sind.

Einzahlungen können von jedem Bitcoin Wallet gesendet werden und stehen zur sofortigen Ausgabe bereit. Somit können die eingezahlten Bitcoins innerhalb von Sekunden durch das Visa-Netzwerk ausgegeben oder gutgeschrieben werden. BitPay limitiert die tägliche Einzahlung auf die Debitkarte auf $10.000 USD und erlaubt pro Tag maximal $3000 an Bargeldauszahlungen. 

Da das Kreditkartenguthaben Prepaid ist, ist für die Ausstellung der Karte keine Bonitätsprüfung erforderlich. Dennoch, um die Bankvorschriften zu erfüllen, müssen die Nutzer ihre persönlichen Informationen wie Namen, Adresse, Geburtsdatum und Sozialversicherungsnummer einreichen. Interessierte, die ihre persönlichen Daten nicht angeben möchten, bietet die Karte einen leichteren Zugang zu den Bitcoineinlagen an, sodass es die Karte für tägliche Einkäufe verwendet werden kann.

Quellen:

Originalfassung von bitcoin.com

Image via flickr.com, PersonalMoneyNetwork, CC

Check Also

Wallets von Imtoken enthalten Kryptowährungen im Wert von 35 Millionen US-Dollar

In einem kürzlich veröffentlichten Interview bestätigte Ben He, Gründer des chinesisches Wallet-Dienstleisters Imtoken, das Wachstum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.