Koreanische Börse Bithumb expandiert nach Japan und Thailand

Bithumb, eine der größten koreanischen Börsen, wird nach Japan und Thailand expandieren. Die Börse arbeitet momentan an den Genehmigungen der Finanzaufsichtsbehörden beider Länder. Die neuen Standorte sind Teil einer weltweiten Expansion.

Expansion nach Thailand

Medienberichten zufolge arbeitet Bithumb momentan an einer Genehmigung von der thailändischen Börsenaufsichtsbehörde. Gemessen am aktuellen Handelsvolumen (358 Millionen US-Dollar) ist das Unternehmen die zweitgrößte Börse Südkoreas. Nur auf Upbit wird mit 582 Millionen US-Dollar noch mehr gehandelt.

Die Börse hat bereits eine thailändische Tochtergesellschaft, die Bithumb (Thailand) Company Limited, gegründet. Diese hat ein registriertes Kapital von drei Millionen Baht. Gegenüber Zdnet erklärte das Unternehmen die Gründe für die Expansion auf den thailändischen Markt:

„Thailand ist aktiv im E-Commerce und der FinTech-Industrie und die Regierung zeigt großes Interesse an digitalen Währungen, während sie Smart-City-Geschäfte bewirbt.“

Erst vor wenigen Wochen hatte die thailändische Regierung einen Rechtsrahmen für Kryptowährungen und Initial Coin Offerings (kurz ICOs) geschaffen. Bithumb arbeitet währenddessen weiter an ihrer thailändischen Webseite und will Ende Oktober mit dem Handel beginnen.

Expansion nach Japan

In Japan wurden Kryptowährungen im April des letzten Jahres als legales Zahlungsmittel anerkannt. Alle Unternehmen, die als Börse arbeiten wollen, benötigen eine Genehmigung der japanischen Finanzdienstleistungsaufsichtsbehörde. Nachdem Coincheck im Januar gehackt wurde, hatte die Behörde ihre Auswahlkriterien verschärft.

Dennoch hofft Bithumb, die strengeren Anforderungen zu erfüllen. Die Börse plant in Japan ab Februar 2019, mit dem Verkauf und Kauf von Kryptowährungen zu beginnen. In dem Bericht der Zdnet hieß es, dass die Börse plant, „die größte Nummer von Coins in Japan“ anzubieten.

Weltweite Expansion

Im Frühjahr erklärte Bithumb, dass sie nach Geschäftspartner für eine weltweite Expansion suche. Die Börse bestätigte mit ihren internationalen Partnern eng zusammenzuarbeiten, um die Veröffentlichung ihrer Plattformen zu beschleunigen.

„Bithumb bereitet Börsenplattformen für Länder unter ihrem weltweiten Expansionsplan vor und wir freuen uns, auf unsere großartigen und potenziellen Partner (Unternehmen, juristische Personen oder Gruppen) weltweit. Die Börsenplattformen, die in ihrer letzten Entwicklungsphase stecken, sind USD / JYP / EUR / CNY / INR / GBP / AUD / CAD / PHP / RUB und es wird bald mehr geben, wenn es eine Nachfrage nach Dienstleistungen gibt.“

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.