China: Bürger können Verkauf von Token melden

Seit einiger Zeit sind Initial Coin Offerings, also der Verkauf von Token, in China verboten. Die zuständige Behörde war jedoch oft machtlos und war deshalb auf der Suche nach neuen Wegen, um den Verkauf von Token zu verhindern. Nun sollen Bürger den Verkauf solcher Coins offiziell melden und so deren Verbreitung Einhalt gebieten.

Eine extra Kategorie

Die chinesische National Internet Finance Association (kurz NIFA) ist eine Sondereinheit, die von der Zentralbank des Landes, der People´s Bank of China, ins Leben gerufen wurde. Die NIFA hat eine eigene Plattform auf der Beschwerden eingereicht werden können. Auf dieser wurde jetzt eine weitere Kategorie hinzugefügt. Unter „Token Sales“ können Bürger einen Bericht verfassen, wenn sie von einem illegalen Token-Verkauf erfahren haben.

Eigene Plattform

Die Plattform der NIFA ging kurz nach der Gründung der Sondereinheit online. Dort können Bürger generell Berichte und Beschwerden einreichen, wenn sie Zeugen oder Opfer einer illegalen Finanzaktivität geworden sind. Bis jetzt wurde die Plattform vor allem für Beschwerden bei privaten Darlehen, Internetversicherungen und für Zahlungen im Internet verwendet.

Durch die Plattform werde es der NIFA zufolge möglich, Beschwerden und Berichte zu sammeln, sodass die Behörde danach weitere Maßnahmen vornehmen kann. Nun können Bürger auch den Verkauf von Token auf der Plattform melden.

China verbietet Krypto-Aktivitäten

Die Webseite der NIFA listet verschiedene verbotene Aktivitäten auf. Unter anderem wird die Nutzung einer Börse für den Krypto-Handel aufgeführt. Aber auch die direkte oder indirekte Bereitstellung von Registrierungs-, Handels-, Clearing- und Abwicklungsdiensten für Token-Verkäufe und die Erbringung von Versicherungsdienstleistungen für Krypto-Unternehmen sind von nun an untersagt.

Aufgrund der neuen Gesetzeslage war es nur eine Frage der Zeit, bis die NIFA strikt gegen Token-Verkäufe und Kryptowährungen im Allgemeinen vorgehen würde.

Image via Unsplash

Check Also

Dänisches Gericht: Mitarbeiter von Nordea dürfen keine Bitcoin haben

Ein dänisches Gericht hat entschieden, dass die Mitarbeiter von der Bank Nordea weder Bitcoin noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.