Debitkartenhersteller Bitnovo unterstützt Bitcoin Cash

Seit dem 27. September können die Kunden der Plattform Bitnovo auch Bitcoin Cash nutzen. Das heißt konkret, dass die Nutzer der Bitcard und von N26 ihre Accounts mit Bitcoin Cash füllen können. Bei den beiden Produkten handelt es sich um bankunabhängige Finanzdienstleistungen der spanischen Handelsplattform.

Kunden von Bitnovos Bitcard und N26 können nun Bitcoin Cash nutzen

Wie Bitnovo gestern mitteilte, können Besitzer der Bitcard oder eines N26-Accounts diese Produkte nun auch für Bitcoin Cash nutzen. Bei der Bitcard handelt es sich um eine Debitkarte, welche eine schnelle Umwandlung von Kryptowährungen in herkömmliche Währungen erlaubt. Das Besondere daran ist, dass der Weg zur Bank entfällt. Bei N26 handelt es sich um eine App (die mobile Bank), bei der man unter anderem Coins kaufen und verkaufen kann.

Wie die Marketing-Chefin Roberta Quintiliano in einer Stellungnahme bestätigte, können Besitzer der Bitcard und eines Accounts bei N26 Bitcoin Cash mithilfe der Bitnovo Plattform verwenden. „Außerdem wird es möglich sein, Bitcoin Cash als Zahlungsmethode bei allen Dienstleistungen von Bitnovo auszuwählen“, fügte sie hinzu.

Bitnovo und Bitcoin Cash

Bereits in über 130 Ländern können verschiedene Dienstleistungen des Unternehmens genutzt werden. Unter anderem können Bitcoin-Automaten und –Gutscheine sowie Prepaid-Karten erworben werden.

Das Unternehmen hofft, dass sich dieser Schritt auszahlen wird. „Mit unserer Karte erlauben wir den Wechsel zu Bitcoin … von einer gesetzlichen Währung, die sie mit ihrer Debitkarte verbunden haben. Auf diesem Weg können Sie zu jederzeit auf Bargeld oder Ihre Karte dank Ihrer Kryptowährung zählen.“

Neben Bitcoin Cash (BCH) können Nutzer auch Bitcoin (BTC), DASH (DASH), Ethereum (ETH) und Verge (XVG) verwenden.

Image via Unsplash

Corinna ist die Chefredakteurin von Coinwelt. Seit 2016 dreht sich ihre Welt um Kryptowährungen und die Blockchain. Es vergeht kein Tag, an dem Corinna sich nicht darüber ärgert, dass sie nicht gleich am ersten Tag in Bitcoin investiert hat. Besonders spannend findet sie die internationale Rechtslage für Währungen wie Bitcoin. Für die Zukunft hofft sie auf eine positive Haltung der Gesetzgeber und klare Gesetze im Umgang mit digitalen Coins.

Check Also

Ethereum: Constantinople Upgrade findet am 14. Januar statt

Vor wenigen Tagen wurde auf Github das offizielle Datum für Ethereums Upgrade Constantinople veröffentlicht. Dieses …

One comment

  1. Kompletter Bullshit mit N26!

    Bin da Kunde und die wissen rein gar nichts davon, dass man in der App Coins kaufen, bzw überhaupt Coins laden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.