Brief von PayPal an die Europäische Kommission bestätigt Interesse an Kryptowährungen

Ein Brief von PayPal an die Europäische Kommission scheint zu bestätigen, dass PayPal Interesse an Kryptowährungen hat. Zunächst tauchten Gerüchte diesbezüglich im Juni auf.  

PayPal folgt der Krypto-Branche mit Interesse

Dem Briefkopf zufolge wurde das Schreiben schon am 20. März verfasst. Der Brief ist eine Antwort auf die öffentliche Konsultation der Europäischen Kommission zum Aufbau eines EU-Rahmens für den Krypto-Markt (oder Krypto-Assets wie es in dem Schreiben heißt). Für diesen Zweck konnten sich Unternehmen von Dezember 2019 bis März 2020 zurückmelden und ihren Standpunkt verdeutlichen.

In dem Schreiben heißt es, dass der Bezahldienstleister die Entwicklungen bezüglich Kryptowährungen und der Blockchain verfolgt und evaluiert. PayPal bringe selbst seit 22 Jahren innovative Produkte auf den Markt und Rahmenbedingen würden Innovation nicht einschränken, sondern Klarheit schaffen.

Außerdem geht PayPal auf Ihre Geschäftsbeziehungen mit Krypto-Anlagen ein. 2019 habe man mit der Libra Association zusammengearbeitet, „mit der Absicht mehr über den vorgeschlagenen Einsatz von Blockchain-Technologien zu erfahren, um Finanzdienstleistungen für Bevölkerungsgruppen ohne Bankkonto auf der ganzen Welt anzubieten“.

Zusammenarbeit mit Libra von kurzer Dauer

Diese Zusammenarbeit für die Kryptowährung von Facebook hielt jedoch nicht lange an, wenn man dem Schreiben Glauben schenkt. PayPal schrieb:

„Seit Beginn des Projekts hat PayPal einseitige und konkrete Schritte unternommen, um die Fähigkeiten in diesem Bereich weiterzuentwickeln und hat daher – ohne den Wert des Projekts infrage zu stellen – die Entscheidung getroffen, sich nicht an der Libra Association zu beteiligen […].“

Stimmen die Gerüchte?

Ende Juni bestätigten anonyme Quellen, dass PayPal plant, Kryptowährungen über die populäre Plattform zu verkaufen. Dieses Gerücht wurde in der Krypto-Welt mit großer Begeisterung aufgenommen. Es würde bedeuten, dass 325 Millionen Benutzer weltweit Zugang zu Kryptowährungen hätten. Noch hat PayPal dies weder bestätigt noch geleugnet. Das aktuelle Schreiben zeigt jedoch, dass PayPal digitale Coins im Auge behält.

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.