Deutsche Bank glaubt an das Potenzial der Blockchain

Deutsche Bank glaubt an das Potenzial der Blockchain. Erstaunlich ist die durchwegs positive Betrachtung des Bitcoin durch die Großbank. Vor einigen Wochen hat die Deutsche Bank bei der Europäischen Bankenaufsicht nach Belegen bezüglich der vielfachen Investitionsmöglichkeiten von Bitcoin und der Blockchain angefragt. Die ESMA gab bekannt, das sie die Einsatzmöglichkeiten der digitalen Währung prüfen im Zusammenhang wie digitale Währungen gekauft/verkauft werden und wie das Eigentum der Coins festgestellt werden kann. Die Deutsche Bank hat diesen Weg begrüßt und zum Ausdruck gegeben, das diese mit dem Handel von digitalen Währungen nicht vertraut ist, sondern sich bis dato auf die Blockchain fokussiert habe und welche Möglichkeiten diese bietet.

Der Bericht der Deutschen Bank bezüglich der Blockchain-Thematik stellt fest, dass das digitale Hauptbuch sich noch im Anfangsstadium befindet, obwohl es sich rasant entwickelt und zahlreiche Vorteile hat. Die Hauptargumente der Bank waren, dass die Blockchain ein stabileres, elastischeres System sei und Transaktionen schneller bewerkstelligen kann, bei zugleich geringeren Kosten. Außerdem wird aufgeführt, dass die Blockchaintechnologie die betrieblichen und berichtetende Komponenten der Prozesse verbessern kann und die Industrie sicherer macht. Die Deutsche Bank wies außerdem darauf hin, dass Honduras bereits erfolgreich die Blockchain nutzte um das Grundbuch zu implementieren. Ebenfalls wurde noch auf Estland hingewiesen, die die niedrigste Kreditkartenbetrugsquote in Europa meldete, da ein Großteil der Struktur mithilfe der Bitcoin Blockchain gesichert wurde.

Weiterhin wird ausgeführt das die Deutsche Bank Vorteile im derzeitigen Überweisungssystem sehe, Wertpapierangelegenheiten, intelligente Verträge, Antigeldwäsche und die durchgängige Transparenz. Doch es wurden auch die Nachteile betrachtet und ausgeführt. Die Deutsche Bank ist der Meinung, dass sich Bitcoinexperten und Regulatoren im ständigen Dialog arbeiten sollten, und keine unnötigen Schritten zur Regulation gemacht werden sollen. Es sollte ein Mittelmaß zwischen den beiden Parteien gefunden werden, damit Chancengleichheit bestehe aber auch das Innovationsmaß nicht unnötig gestoppt werden soll.

 

Englische Originalfassung, Saad Asad

Image via flickr.com, ConstiAB, CC

Check Also

Apple Mitgründer unterstützt Dorsey: Bitcoin sollte die Währungen des Internets werden

Apple Mitgründer Steve Wozniak glaubt an, aber investiert nicht in, die Kryptowährung Bitcoin. Als Jack …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.