Deloitte

A16z und USV investieren 10 Millionen US Dollar in Polychain Capital

Ein Startup, das sich auf den Handel mit Anlagen, die auf der Blockchain basieren, spezialisiert hat, hat 10 Millionen US Dollar unter anderem von Andreessen Horowitz (A16z), Boost VC und Union Square Ventures (USV) und noch anderen unbekannten Anleger erhalten.

Unter der Leitung des Coinbase-Veterans Olaf Carlson-Wee, will Polychain Capital in so genannte “protocol tokens” und alternative Anlagen investieren, die sowie Bitcoin, durch ein Protokoll unterstützt werden und dessen verkäufliches Eigentum, den Eingang zu dem digitalen Hauptbuch und deren Nutzen ermöglichen.

Carlson-Wee beschrieb die finanzielle Unterstützung als Möglichkeit für die Anleger, ein aktiv geleitetes Portfolio und deren Investitionen mitzuverfolgen.

Bemerkenswert ist außerdem, dass Carlson-Wee den Erfolg der großen finanziellen Unterstützung von Polychain Capital, Alternativen der Blockchain wie Ethereum zurechnet. Während es ein großen Wachstum in den Vermögenswerten gab, gab es kaum eine Unterstützung in den traditionellen Rikisokapitalen.

Carlson-Wee sagte:

„Ich denke, dass diese Tokens sehr wichtig sind, denn sie monetarisieren die Open-Source Gründer und Gründungsteams auf dem Protokoll-Level. Wir haben bereits gesehen, dass viele Gründer von Blockchain-Netzwerken durch ihre Ideen und deren Umsetzung reich geworden sind.“

Carlson-Wee, machte auch darauf aufmerksam, dass Polychain seine Investitionen nicht veröffentlich wird und dass es diese nicht nutzen wird um den Markt negativ zu beeinflussen.

„Ich versuche nur Positionen anzunehmen, in Projekten, die noch in ihren Kinderschuhe stecken und von denen ich denke, dass sie die Infrastruktur des Internets verbessern“, sagte er.

Die Finanzierung durch sowohl A16z als auch USV könnte zu einem Wendepunkt in der Blockchain-Technologie führen.

In der Vergangenheit haben beide Firmen Startups, wie zum Beispiel OpenBazaar, einen dezentralisierten Markt für E-Commerce oder Mediachain, ein Protokoll für das Teilen von verschiedenen Inhalten, unterstützt.

In 2106 wurden fast 200 Millionen US Dollar für „Inital Coin Offerings“ (ICOs) oder andere Projekte investiert. Das meiste davon (fast 150 Millionen US Dollar) für das gescheiterte DAO Projekt.

Englische Originalversion

Check Also

Nur 8,5 % der Kryptowährungsanleger sind Frauen

Wie die Ergebnisse einer neuen Studie zeigen, handelt es sich bei nur 8,5 % der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.