BTCC eröffnet Krypto-Börse in Südkorea

Die Krypto-Börse BTCC aus Hongkong eröffnet noch in diesem Monat eine Tochtergesellschaft in Südkorea. Neben den Dienstleistungen als Krypto-Börse wird die Firma auch ein Wallet, einen Mining-Pool und Zahlungsdienstleistungen für Kunden anbieten.

BTCC expandiert nach Südkorea

BTCC, welches vorher unter dem Namen BTC China operierte, wird der Investor zufolge sein Angebot auf den koreanischen Markt ausweiten. Eine Betaversion der Dienstleistungen wird noch in diesem Monat erhältlich sein. Die Börse „wird im November ihr offizielles Debüt geben“, schrieb die Nachrichtenseite.

„Die erste Krypto-Börse der Welt, BTCC, bereitet sich darauf vor, in Korea zu eröffnen“, schrieb die Firma auf ihrer Homepage. Insgesamt wird das Unternehmen vier Dienstleistungen anbieten: die Börse, ein Wallet, einen Mining-Pool und Finanzdienstleistungen für Kunden. „BTCC wird das on-/offline Zahlungssystem mit Kryptowährungen ausbauen“, erläuterte das Unternehmen weiter.

Die Nachrichtenseite erklärte:

„BTCC sagte, es werde seine Präsenz durch strategische Verbindungen mit lokalen und globalen Unternehmen ausbauen.“

Das Unternehmen wurde bereits 2011 gegründet. Es war eines der größten Krypto-Börsen, bevor die chinesische Regierung im September des letzten Jahres gegen Kryptowährungen und Initial Coin Offerings (ICOs) vorging. Die Maßnahmen der Regierung hatten dazu geführt, dass die meisten Unternehmen aus China das Land verließen und von neuen Standorten aus operierten.

BTCC entschied sich dazu seinen Sitz nach Hongkong zu verlegen. Von dort bietet sie fünf Kryptowährungen (BTC, BCH, ETH, LTC und DASH) im Wechsel zum US-Dollar an. Außerdem können die Kryptowährungen auch im Wechsel zum BTC-Wert gehandelt werden. Zu diesem Zeitpunkt steht noch nicht fest, welche Coins in Südkorea erhältlich sein werden.

Die Krypto-Branche in Korea

Die Krypto-Branche in Korea wird von vier Börsen (Upbit, Bithumb, Coinone und Korbit) dominiert. Bithumb ist die größte Krypto-Börse am Handelsvolumen gemessen, während Upbit die größte Anzahl von Coins anbietet. Insgesamt können dort über 164 Coins gehandelt werden. Bithumb wechselte erst vor kurzem den Eigentümer und gehört nun einem Konsortium, welches von einem Schönheitschirurgen geführt wird.

Image via Unsplash

 

Corinna ist die Chefredakteurin von Coinwelt. Seit 2016 dreht sich ihre Welt um Kryptowährungen und die Blockchain. Es vergeht kein Tag, an dem Corinna sich nicht darüber ärgert, dass sie nicht gleich am ersten Tag in Bitcoin investiert hat. Besonders spannend findet sie die internationale Rechtslage für Währungen wie Bitcoin. Für die Zukunft hofft sie auf eine positive Haltung der Gesetzgeber und klare Gesetze im Umgang mit digitalen Coins.

Check Also

Koreanische Börse Zeniex muss schließen

Die südkoreanische Börse Zeniex muss aufgrund  der Untersuchung gegen den Krypto-Fonds des Unternehmens schließen. Die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.