Brasilianer wird Millionär durch fehlerhafte Überweisung von Krypto-Börse

Kaique Nunes ist eigentlich ein ganz normaler Kunde der brasilianischen Börse BitCambio. Deshalb konnte er selbst seinen Augen nicht glauben, als er über Nacht zum Millionär geworden war. Anstatt einer kleinen Überweisung von 128 Dollar erhielt 137 Millionen Real also rund 35 Millionen US-Dollar. Der Kundenservice nahm sofort mit Nunes Kontakt auf. Dieser war zunächst misstrauisch. Er dachte, dass es sich dabei um eine clevere Betrügerei mit Kryptowährungen handelte.

Ein teurer Fehler

Im vergangenen Monat wollte Nunes 128 Dollar von der Börse auf sein Konto überweisen lassen. Aufgrund eines Fehlers im System wurden ihm jedoch 35 Millionen Dollar überwiesen. Als die Krypto-Börse versuchte die Überweisung abzubrechen, war es schon zu spät. Deshalb setze die Börse die lokalen Behörden in Kenntnis, um die Überweisung noch zu stornieren. Diese wollten die Transaktion jedoch aufgrund der Größe der Summe nicht zurückerstatten. Sie forderten eine schriftliche Bestätigung von Nunes, dass ihm dieses Geld fälschlicherweise überwiesen wurde.

Wenig später sagte Nunes gegenüber einer lokalen Tageszeitung:

„Ich hatte im letzten Monat eine normale Überweisung durchgeführt. Nach einer Weile rief mich BitCambio an und bat mich, zu einem Notar zu gehen, um ein Dokument zu unterschreiben. Ich dachte sofort, dass dies ein Betrug war.“

Fehler wurde berichtigt

Am 4. Dezember bestätigte Nunes im Forum von BitCambio den Vorfall. Wie konnte das eigentlich passieren? Rodrigo Souza, Angestellter der Börse, erklärte:

„Dieser Fehler fand wirklich statt. Ihm werden alle Kosten erstattet, die ihm entstanden sind, um das Notarbüro zu besuchen. Die Überweisung wurde bereits storniert. BitCambio hält sich strikt an das Gesetz. Fehler passieren und wir haben keine Angst, dafür die Verantwortung zu übernehmen.“

In einem weiteren Interview mit Portal do Bitcoin erklärte Souza, dass die Überweisung nicht abgebrochen werden konnte. Der Grund dafür war die fehlende Kundenüberprüfung, die normalerweise für Beträge dieser Höhe erforderlich ist, jedoch in diesem Fall nicht vorlag. Nunes hat zugestimmt, diese Überweisung rückgängig zu machen und hat den Betrag zurückerstattet.

Image via Unsplash

Check Also

Stablecoins – ein geopolitisches Werkzeug?

Seit 2018 nimmt die Anzahl der Stablecoins zu. Beincrypto berichtete davon, dass man mit Libra …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.