Philippinen: Wallet Coins.ph hat über 5 Millionen Nutzer

Der Wallet-Dienstleister Coins.ph verkündete in dieser Woche, dass er inzwischen über 5 Millionen Nutzer hat, nachdem pro Jahr etwa eine halbe Million Neukunden dazukommen. Das Unternehmen hinter der mobilen Zahlungsabwicklungsapp verkündete außerdem, weitere Coins wie Bitcoin Cash und Ether in dem Wallet unterstützen zu wollen.

Meilenstein: Coins.ph hat über 5 Millionen Kunden

Mitgründer von Coins.ph Ron Hose verkündete auf der Webseite des Wallet-Dienstleisters:

„Wir freuen uns und sind stolz darüber, 5 Millionen Kunden einen Zugang zu Finanzdienstleistungen bieten zu können. Unser Fokus auf die finanzielle Inklusion aller Filipinos hat zu unserem Wachstum beigetragen.“

In der Tat ist Zugang zu Finanzdienstleistungen in dem südostasiatischen Staat schwierig. Nicht nur kämpfen viele der Einwohner mit einem wirtschaftlichen Nachteil, sondern auch mit unzureichenden Dienstleistungen aus dem Finanzsektor. Beinah die Hälfte der Einwohner muss von nur 2 Dollar pro Tag leben. Die Zentralbank, die Bagko Sentral ng Pilipinas, schätzte im vergangenen Jahr, dass 86 % der Bürger keinen Zugang zu einer Bank haben.

Diese Faktoren könnten zu der größeren Annahme von Kryptowährungen führen. In der westlichen Welt wird Geld bereits durch Banken digitalisiert. Deshalb ist das Argument der Kritiker gegen die Akzeptanz von Kryptowährungen oft, dass unser herkömmliches System gut funktionieren würde und man ein funktionierendes System nicht revolutionieren müsse.

Für Philippiner scheint es jedoch sehr attraktiv zu sein, sich nicht auf Banken verlassen zu müssen und sich lieber einer Peer-to-Peer-Währung anzuschließen.

Coins.ph fügt weitere Währungen hinzu

„Millionen unserer Kunden haben bereits Coins.phs Webseite und unsere mobile App genutzt, um Zugang zu unserem weiten Angebot von Finanzdienstleistungen wie der Zahlung von Rechnungen, der Aufladung der Beep-Karte oder dem Kauf von digitalen Währungen ohne dafür ein Bankkonto zu benötigen, zu bekommen“, erklärte Geschäftsführer Hose.

Innerhalb von nur vier Jahren konnten das Unternehmen 5 Millionen Nutzer registrieren. Coins.ph wurde von Runar Petursson und Ron Hose gegründet. Des Weiteren erhielt die Firma 10 Millionen US-Dollar Risikokapitalfonds.

Nutzer können mithilfe der Plattform Geldkarten aufladen, Wallet-Transaktionen ausführen, Überweisungsdienstleistungen nutzen, Rechnungen zahlen und sogar online einkaufen.

„Auf Wunsch unserer Kunden für weitere auf der Blockchain basierende Dienstleistungen mit dem Augenmerk auf Smart Contracts für Finanzdienstleistungen, werden wir im nächsten Monat auch beginnen Bitcoin Cash zu unterstützen, um geringere Kosten für auf der Blockchain basierende Zahlungen zu garantieren.“

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Wallets von Imtoken enthalten Kryptowährungen im Wert von 35 Millionen US-Dollar

In einem kürzlich veröffentlichten Interview bestätigte Ben He, Gründer des chinesisches Wallet-Dienstleisters Imtoken, das Wachstum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.