Corinna Brandau

Corinna ist die Chefredakteurin von Coinwelt. Seit 2016 dreht sich ihre Welt um Kryptowährungen und die Blockchain. Es vergeht kein Tag, an dem Corinna sich nicht darüber ärgert, dass sie nicht gleich am ersten Tag in Bitcoin investiert hat. Besonders spannend findet sie die internationale Rechtslage für Währungen wie Bitcoin. Für die Zukunft hofft sie auf eine positive Haltung der Gesetzgeber und klare Gesetze im Umgang mit digitalen Coins.

Popstar Björk akzeptiert Kryptowährungen für ihr neues Album

Die isländische Sängerin Björk wird demnächst ihr neues Album „Utopia“ veröffentlichen. Dabei können ihre Fans das Album auch mit Kryptowährungen bezahlen. Durch eine Partnerschaft mit dem britischen Blockchain-Startup Blockpool wird der Verkauf ermöglicht. Im Vorverkauf akzeptiert Björk vier Kryptowährungen (Bitcoin, Audiocoin, Litecoin und Dashcoin) und herkömmliche Bezahlungsmittel wie Kreditkarte, Bankkarte …

Read More »

Angestellter des UK-Justizministeriums: Blockchain kann bei der Beweisführung helfen

Ein Beamter des UK-Justizministeriums erklärte, dass die Blockchain dabei helfen könnte, digitales Beweismaterial zu verwalten und zu verifizieren. Alistair Davidson, ein führender technischer Angestellter des Ministeriums, veröffentlichte am Donnerstag einen Text darüber, wie die Blockchain zur Strafverfolgung eingesetzt werden könnte. Die Technologie könnte die Speicherung des Datenmaterials von sogenannte Body-Cams …

Read More »

Chinesische Börsen ändern Geschäftsmodelle

Einige der großen chinesischen Börsen wollen ihre Geschäftsmodelle ändern. Zukünftig soll auf sogenannte P2P-Verkäufe gesetzt werden, um die rechtlichen Neuerungen innerhalb des Landes zu umgehen. In Stellungnahmen vom 31. Oktober erklärten OKEx and Huobi, dass sie Peer-to-Peer-Handelspattformen (kurz P2P) anbieten wollen. Diese sollen als Alternative zu den Bitcoin-Börsen dienen und …

Read More »

Blockchain-Startup Dragonchain erhält 13,7 Millionen US-Dollar durch ICO

Dragonchain, ein Blockchain-Startup, welches als Prototyp von Disney gegründet wurde, erhielt durch ein Initial-Coin-Offering (kurz ICO) 13,7 Millionen US-Dollar. Auf der Webseite des Unternehmens werden die Zahlungen aufgelistet. Rund 30.521 Ether und 622,47 Bitcoin wurden während des zweitteiligen Token-Verkaufs, dessen Vorverkauf bereits im August anfing, eingenommen. Allein der Vorverkauf brachte 1,4 …

Read More »

Mogo profitiert durch Einbindung von Kryptowährungen

Der kanadische Kreditgeber Mogo arbeitet momentan an einer stärkeren Einbindung von Kryptowährungen. Seitdem sind nicht nur die Kursanateile des Unternehmens gestiegen, sondern auch die User der Plattform zufriedener. In einem Artikel auf Bloomberg Technology wird auf die positiven Entwicklungen näher eingegangen. Bitcoin ist die Zukunft „Wir arbeiten an digitalen Bankdienstleistungen für …

Read More »

Bitwage fügt 18 neue Währungen hinzu

Das Lohnabrechnungs-Startup Bitwage hat bekannt gegeben, 18 weitere Währungen zu seinem Angebot hinzuzufügen. Das Startup wurde bereits 2014 gegründet. Der Zahlungsdienstleister bietet Arbeitgebern an, internationale Zahlungen an Angestellte entweder in der örtlichen Währung, in Bitcoin oder einer Kombination dieser beiden Währungen auszuzahlen. Zuvor wurden Zahlungen in nur sieben Währungen von dem …

Read More »

Bitcoin-Kurs steigt auf über 7000 US-Dollar

Ein neuer Tag, ein neuer Rekord… Der Bitcoin-Preis stieg auch in den vergangenen Stunden unaufhaltsam. Dabei knackte er die 7000-Dollar-Marke. Die Kryptowährung erreichte in den frühen Morgenstunden einen neuen Rekordwert von 7355,35 US-Dollar. Dies kam nur wenigen Stunden, nachdem der Preis auf neue Höchstwerte in dem 6000-Dollar-Bereich stieg. Nach Angaben …

Read More »

US-Börsenaufsichtsbehörde warnt vor Prominentenwerbung mit ICOs

Die US-Börsenaufsichtsbehörde warnt Anleger vor Prominenten, die mit Initial-Coin-Offerings (kurz ICOs) werben. Die amerikanische Securities and Exchange Commission (kurz SEC) bezog bereits im Juli Stellung zum Finanzierungsmodell ICO. Nun erklärte die Behörde, dass auch Stars, die für ICOs werben, gegen das Gesetz verstoßen könnten, wenn sie nicht deutlich kennzeichnen, dass …

Read More »