Corinna Brandau

Corinna ist die Chefredakteurin von Coinwelt. Seit 2016 dreht sich ihre Welt um Kryptowährungen und die Blockchain. Es vergeht kein Tag, an dem Corinna sich nicht darüber ärgert, dass sie nicht gleich am ersten Tag in Bitcoin investiert hat. Besonders spannend findet sie die internationale Rechtslage für Währungen wie Bitcoin. Für die Zukunft hofft sie auf eine positive Haltung der Gesetzgeber und klare Gesetze im Umgang mit digitalen Coins.

Japanische Billig-Airline wird Bitcoin akzeptieren

Die japanische Billig-Airline Peach Aviation arbeitet an der Implementierung Bitcoins in ihr Bezahlsystem. Erst vor kurzem hieß es, dass das Unternehmen seine Bitcoin-Strategie aufgrund eines Hacker-Angriffs auf eine japanische Börse überarbeiten wolle. Nun haben Peach Aviation und ihr Partner für das Projekt Stellung bezogen. Peach plant Bitcoin-Akzeptanz Die Airline Peach …

Read More »

UNICEF bittet Gamer um Hilfe

Die Erfindung von Kryptowährungen ist nicht nur eine Revolution für die Finanzwelt, auch andere Branchen haben positive Veränderungen zu verzeichnen. Ein Beispiel dafür ist eine neue Initiative von UNICEF, in der Gamer und Mining eine große Rolle spielen. Mining für den guten Zweck Am 2. Februar gab das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen …

Read More »

Long Blockchain Corp. kauft doch keine Mining-Geräte

Nachdem das Unternehmen Long Blockchain erst im vergangenen Monat 1.000 AntMiner S9 kaufen wollte, um am Mining von Kryptowährungen teilzunehmen, hat es seine Pläne nun geändert. In einem Antrag, der der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde vorliegt, heißt es, dass das Unternehmen weder die Geräte noch die vorgesehen Standorte zur Stromversorgung kaufen wolle. …

Read More »

Twitter: Vorsicht vor Fake-Accounts

Auf der Social-Media-Plattform Twitter tauchen vermehrt Fake-Accounts auf, die sich als bekannte Entwickler oder Startups ausgegeben. Diese fordern ihre Follower zu kleinen Zahlungen auf und versprechen große Gewinne. Oft werben die Betrüger mit einem Gewinnspiel: die ersten 50 bis 100 Teilnehmer, die einen gewissen Betrag in Krypto überweisen, sollen in nur …

Read More »

UPS erwägt Bitcoin als Zahlungsmethode für Schließfächer

Der Paketdienst UPS könnte zukünftig Schließfächer anbieten, die Bitcoin als Zahlungsmethode akzeptieren. Dies geht aus einem Patentantrag des Unternehmens hervor. Wie aus einem Antrag des amerikanischen Patentamts hervorgeht, untersucht UPS ein neues System, in dem Schließfächer mit digitalen Zahlungsformen angeboten werden sollen. Neben den herkömmlichen Zahlungsmöglichkeiten listet das Unternehmen auch Bitcoin als …

Read More »

Nigeria: Senat will Bitcoin-Handel kontrollieren

Nigeria besitzt einen der am schnellsten wachsenden und größten Bitcoin-Märkte in Afrika. Dies hat auch der nigerianische Senat erkannt. Dieser will nun Kryptowährungen näher untersuchen und eine Entscheidung zum Umgang mit ihnen treffen. Nigerias Gesetzgeber will Bitcoin kontrollieren Der nigerianische Senat, die erste Kammer des Gesetzgebers, hat eine Untersuchung des Bitcoin-Handels …

Read More »

Südkorea: Behörde findet 600 Milliarden Won bei Kryptowährungsstraftaten

Die Zollbehörde der Republik Südkorea gab gestern bekannt, über 600 Milliarden Won in Bezug auf Kryptowährungsstraftaten gefunden zu haben. Zollbehörde ermittelt gegen Kryptowährungsstraftaten Nach Angaben von Reuters hat die Zollbehörde Südkorea gestern eine Stellungnahme veröffentlicht, in der es heißt, dass „Kryptowährungsstraftaten mit einem Wert von 637,5 Milliarden Won aufgedeckt wurden“. …

Read More »

Anzahl Arbeitssuchender in der Kryptobranche steigt

Wie neue Daten aus dem Vereinigten Königreich belegen, nahm das Interesse an Jobs in der Kryptobranche im vergangenen Jahr deutlich zu. Als Bitcoin im Dezember einen Rekord nach dem anderen brach, gab es doppelt so viele Interessenten für Stellenangebote wie zuvor. Das Gehalt eines Blockchain-Experten in der Erforschung der Technologie liegt bei …

Read More »

Italiens Finanzminister warnt vor Zusammenbruch des Krypto-Marktes

Italiens Finanzminister schlug am Mittwoch harte Töne an. Er erklärte, dass der Zusammenbruch des Krypto-Marktes erhebliche Schäden anrichten könnte. Finanzminister Pier Carlo Padoan machte diese Aussagen während einer Veranstaltung der Polytechnic University of Milan. Das Event wurde von der italienischen Energiegesellschaft Enel organisiert. Padoan ist nicht der einzige Minister, der …

Read More »

Dubioses ICO unangekündigt offline

Auch wenn Initial-Coin-Offerings (kurz ICOs) eine einzigartige Chance zur Finanzierung verschiedener Projekte liefern, sollten Anleger diese vor einer Investition genau überprüfen. Denn oft stecken hinter dubiosen ICOs Betrüger. Dies beweist jetzt ein neuer Fall, in dem die Finanzierungmethode für ein Projekt genutzt werden sollte, welches die Blockchain für den Verkauf …

Read More »